Monthly Archives: April 2012

Soziale Verzerrung in der Schweiz

.. oder auch: Die Band Social Distortion kommen endlich wieder zu den Eidgenossen. Und zwar am 29.08.12 in den Komplex 457 in Zürich. Huere geil! Wie lange wünsche ich mir schon, dass die im Jahr 1979 gegründete Punkrockband aus den Staaten endlich wieder mal in die Schweiz kommen und ich an diesem Tag (oder je nachdem auch am Folgetag, höhö) noch nichts vorhabe? Lange.

Der Bandname ist wohl auch nicht ganz zufällig gewählt, in ihren Songtexten behandeln die Jungs, nein, wohl eher gestandenen Herren, oft Themen wie: die falschen Versprechen der Regierung, dass jeder Tag so gelebt werden sollte als wäre es der Letzte und all den anderen Geschichten, die das Leben schreibt (wie oft muss ich doch bei ihren Texten mit einem innerlichen TRUE THAT beipflichten). Gründungsmitglied und Leadsänger Mike Ness wurde dieses Jahr 50 Jahre alt, dennoch bewegen seine sowas von wahren Worte und seine unverkennbare Stimme heute noch genau so wie früher. Hoffen wir, dass die Band uns noch weitere 33 Jahre mit ehrlicher Musik versorgt und noch öppen eine Tour durchzieht.

Social Distortion “Reach to the Sky”, live und akustisch im Radiostudio

Quelle: youtube.com

Social Distortion auf wikipedia.org

Tagged , , ,

Die Kommentarfunktion..

.. ist nicht ohne Grund aktiviert!

Also bitte teilt mir doch über diesen Weg mit wenn euch etwas gefällt, oder ihr Verbesserungsvorschläge habt. Ich freue mich über jede konstruktive Rückmeldung und versuche dann auch meinen Blog, oder die vorgestellten Beiträge zu verbessern. Schliesslich soll das Publikum, also ihr, unterhalten und informiert werden.

Es grüsst,

Der Mitch

Tagged ,

Digezz – die MMP Platform

Der Multimedia Production Studiengang der HTW Chur verfügt, neben dem eigenen Fernseh- und Radiostudio, über einen eigenen Produktionsraum und heissen tut das Kind “Digezz”. Die Arbeit für Digezz findet jahrgangsübergreifend statt und die Studierenden können frei wählen mit wem aus der Gruppe, über welches Thema und in welcher medialer Form der Beitrag produziert werden soll. Anbei eine Sammlung von Beiträgen, bei welchen ich mitgewirkt habe.

Continue reading

Tagged ,

Produktebeschreibungen

Der Mitch schreibt manchmal auch kürzere Texte, wenn das verlangt wird. Das ist meist der Fall wenn für ein Product Placement die Vorteile oder Eigenschaften von Produkten in wenigen Zeichen aufgezeigt werden sollen. Anbei zwei Beispiele welche in den Themenzeitungen “Sparen heute” und “Shopping Guide” abgedruckt wurden.

Product Placement “Sparen heute”

Product Placement “Shopping Guide”

Tagged ,

Wie erzählen wir was wir machen?

Mit einem Imagefilm! Wir haben im Herbstsemester 2011 für die Ringier Tochtergesellschaft EM Marketing einen Imagefilm gedreht. Unser Auftrag war es, das Angebot von EM zu visualisieren. EM bietet VIP Tickets für ausgewählte Konzerte und Events an, welche einfache Konzertbesuche zu einem einmaligen Erlebnis machen. Mehr braucht man dazu eigentlich gar nicht zu sagen, der Film übernimmt den Rest.

VIP-Ticket | EM Marketing from Joepeedo on Vimeo.

Eine Arbeit von Maja Bretscher, Lukas Gammenthaler, Michael Jud, Karin Steiner, Joel Waldvogel und Remo Wettstein.

Tagged , ,

Digitales Leben

Für die Themenzeitung “Digital Life” meines Auftraggebers Smart Media Publishing habe ich im Dezember 2011 mehrere Texte geschrieben. In diesen Texten habe ich Themen wie Home Cinema, digitale Musik und Heimnetzwerke behandelt. Zudem habe ich mit dem House DJ Mr. Da-Nos und Sandman ein Interview geführt.

Die gekürzte Version von “Digital Life” hier als .pdf.

Digital Life

Tagged , , ,

Heute wird gespart

Für die Themenzeitung “Sparen heute” meines Auftraggebers Smart Media Publishing habe ich im September 2011 mehrere Texte rund ums Thema sparen geschrieben. Die Zeitung wurde als Beilage im Blick veröffentlicht.

Die gekürzte Version von “Sparen heute” hier als .pdf.

Sparen heute

Tagged , ,

Rund ums shoppen

Für die Themenzeitung “Shopping Guide” meines Auftraggebers Smart Media Publishing habe ich im November 2011 mehrere Texte geschrieben. Einerseits habe ich einen Artikel über den Tagesablauf und das Einkaufsverhalten von Männern, sowie einen Ratgeber zur Stressvermeidung an Weihnachten geschrieben und andererseits mit Zoe Torinesi ein Interview geführt.

Die gekürzte Version vom “Shopping Guide” hier als .pdf.

Shopping Guide

Tagged , ,

Erste Gehversuche

Das allererste Video, welches wir im ersten Semester (Herbst 2010) des Multimedia Production Studiengangs an der HTW Chur, produziert haben. Tatsächlich waren es unsere ersten Gehversuche in der Videoproduktion und den visuellen Effekten. Die Aufgabe war es, ein Video mit Hilfe von Final Cut Pro, Adobe After Effects und einfachen technischen Mitteln herzustellen. Dabei rausgekommen ist ein Film im Stil von “Annoying Orange”, wo wir Früchte zum Leben erweckt haben – am Schluss hat das den Früchten aber alles nichts gebracht, sie endeten allesamt als Smoothie im Mixer.

Eine Arbeit von Maja Bretscher, Michael Jud, Karin Steiner und Andreas Tanner.

Tagged , , ,

Reizwechsel durch Schnitt und Bewegung

Im Frühlingssemester 2011 hatten wir im Modul Visualisieren die Doppelaufgabe, je einen Film mit Reizwechsel durch Schnitt und einen durch Bewegung zu produzieren. Die Resultate heissen “Misfortune” und “Dreality”. Beide Filme wurden von Andreas Tanner und mir produziert.

“Misfortune” handelt von einem Bestandteil des alltäglichen Lebens, nämlich dem Verpennen. Die Kamera habe ich geführt, sowie den Roh- und Feinschnitt gemacht. Die Schauspielerei und VFX übernahm Andreas Tanner.

Anmerkung meinerseits: Wir haben keinerlei Rechte an der verwendeten Musik, dabei handelt es sich um den Track “New Noise” von Refused.

Beim Film “Dreality” hat Andreas Tanner die Kamera geführt sowie den Schnitt und die VFX gemacht. Meine Tätigkeit beschränkte sich auf die “Schauspielerei”.

Tagged , ,